Welcome to the IMAGEN Study

IMAGEN ist ein europäisches Forschungsprojekt, das untersucht, wie biologische, psychologische und umweltbedingte Faktoren, die Gehirnentwicklung und die psychische Gesundheit beeinflussen.

Mit Hilfe von bildgebenden Verfahren und genetischen Untersuchungen, möchte das Projekt präventive Strategien entwickeln und neue Therapien für psychische Störungen etablieren.

Das Projekt wurde initial durch die Europäische Kommission ins Leben gerufen und wurde in der Folge durch verschiedene Behörden (Medical Research Council (MRC), National Institute for Health Research UK (NIHR), Swedish Research Council (Vetenskapsrådet), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), National Institute for Health Research US (NIHR) and the National Institute on Drug Abuse (NIDA)) unterstützt.

Das IMAGEN-Projekt umfasst acht Zentren in vier europäischen Ländern: Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich und Irland.

Teilnahme

Bitte wählen Sie Ihr IMGAGEN-Zentrum:

Psychische Störungen sind ein großes

Gesundheitsproblem mit einer Lebenszeitprävalenz von mehr als 25% (WHO, 2001). Laut der WHO werden 25% der Allgemeinbevölkerung im Laufe ihres Lebens an einer oder mehreren psychischen Störungen leiden. Das ist ein großes Gesundheitsproblem in Europa. 2004 litten 34 Millionen Menschen unter Sucht-, Angst- oder affektiven Störungen, die mindestens 204 Milliarden Euro an Kosten für die Gesellschaft verursacht haben.

Veröffentlichungen

IMAGEN Europa wurde in zahlreichen Fachzeitschriften veröffentlicht und zitiert.

IMAGEN Consortium

Some Statistics

The success story of IMAGEN Europe. In facts & numbers.

0
Publications
350
Participants Involved
0
Expert Organisations
650
Parents Involved